Lyonel-Feininger-Galerie

Felix Martin Furtwängler
PEINTRE
GRAVEUR
Druck-Kunst-Buch

Felix Martin Furtwängler (*1954) gehört zu den wichtigsten Vertretern des zeitgenössischen Kunstbuchs. In ihm wird gebunden, was der Grafiker über Jahrzehnte in Folgen, Serien, Suiten, Variationen, Sequenzen, Zyklen oder Reihen in allen grafischen Techniken zwischen Hoch- und Tiefdruck erarbeitet hat.

feininger galerie furtwaengler
Felix Martin Furtwängler, Der Kunstheiler, ohne Jahr, Andruck
© VG Bild-Kunst, Bonn 2018, Foto: Kulturstiftung Sachsen-Anhalt

Furtwängler vertritt im klassischen Sinne jenen Typ des Peintre-Graveurs, dessen malerisches Schaffen ohne Brüche mit dem gedruckten Werk korreliert. Materialkombinationen, überraschende Mischtechniken, die sprachliche Verbindung von Zeichen mit typografischen Lösungen für literarische Texte, aber auch Objekte und Materialcollagen aus Druckstöcken figurieren sein gestalterisches Gesamtsystem bis in die dritte Dimension. Die Ausstellung breitet den ganzen Fächer dessen auf, was man mit Papier machen kann und feiert zugleich ein Fest der Farben.