Ihre Fragen & Unsere Antworten


Statt Audioguides bieten wir Ihnen einen Kurzführer durch die Dauerausstellung „Lyonel Feininger. Werke aus der Sammlung Dr. Hermann Klumpp“ an.


Die Dauerausstellung „Lyonel Feininger. Werke aus der Sammlung Dr. Hermann Klumpp“ ist ganzjährig zugänglich. Für den Wechsel von Sonderausstellungen ist es erforderlich, einige Bereiche des Hauses zu sperren.


Die Lyonel-Feininger-Galerie ist eine rollstuhlgerechte Einrichtung. Sie liegt ca. 500 m von Parkplätzen entfernt. Der Fußweg führt überwiegend über Kopfsteinpflaster. Die Eingangstüren in die Galerie öffnen nicht automatisch. Innerhalb des Gebäudes sind unsere Ausstellungsräume über einen Fahrstuhl erreichbar. In den Ausstellungsräumlichkeiten gibt es Sitzgelegenheiten. Für den Museumsrundgang stehen außerdem mobile Klappstühle zur Verfügung. Eine rollstuhlgerechte Toilette befindet sich im Erdgeschoss. Für den Zugang in unser Atelier kann ein Aufzug genutzt werden.

Die museumspädagogischen Angebote passen wir gerne den jeweiligen Bedürfnissen Ihrer Gruppe an. Sprechen Sie uns an!

Annette Fischer

Angebote & Kunstvermittlung
T: +49 3946 689 5938-55
F: +49 3946 689 5938-24
annette.fischer@kulturstiftung-st.de

 


Aus bild- und datenschutzrechtlichen Gründen ist das Fotografieren und Filmen in den Ausstellungsräumen nicht erlaubt. Daher ist auch die Nutzung von Handys und anderen mobilen Endgeräten nicht erlaubt.


Sie möchten als Gruppe eine Führung durch die Dauerausstellung Lyonel Feininger und/oder durch die aktuelle Sonderausstellung buchen?

Bitte melden Sie sich an unter:

T: +49 3946 689593-80
F: +49 3946 689593-824
feininger-galerie@kulturstiftung-st.de


Unsere Gutscheine sind an der Museumskasse oder per Vorkasse erhältlich. Sie können für die Produkte im Galerieladen, für Ausstellungstickets oder museumseigene Veranstaltungen wie Führungen, Workshops und Vorträge eingelöst werden.
Die Gültigkeit beträgt zwei Jahre.
Eine Auszahlung des Gutscheinwertes ist nicht möglich.
Der Versand erfolgt nach Zahlungseingang.

Bestellen Sie hier Ihren Wunschgutschein:
feininger-galerie@kulturstiftung-st.de


Das Betreten des Geländes mit Hunden oder anderen Tieren ist ausschließlich im Hofbereich gestattet. Hiervon ausgenommen sind Blindenführhunde und Assistenzhunde, die unter der Wahrung der Hausordnung auch im Museum zugelassen sind. Hunde sind entsprechend den geltenden Bestimmungen zu führen und so zu platzieren, dass alle Zu- und Ausgänge ohne Behinderungen passiert werden können.


Eine kleine Auswahl an Kalt- und Heißgetränken können Sie an der Museumskasse kaufen. Unweit der Feininger-Galerie finden Sie zahlreiche Cafés und Restaurants.

In den Ausstellungsräumen ist der Verzehr von mitgebrachten Speisen und Getränken nicht erlaubt.


Sie möchten unseren monatlichen Newsletter mit allen Informationen über Ausstellungen und Veranstaltungen erhalten?

Melden Sie sich an unter: feininger-galerie@kulturstiftung-st.de


Aktuelle Presseinformationen zu Ausstellungen und Veranstaltungen der Lyonel-Feininger-Galerie finden Sie im Bereich Medien.

Pressekontakt

Manuela Winter
Projektassistenz, Sammlung & Öffentlichkeitsarbeit
T: +49 3946 689 5938-29
F: +49 3946 689 5938-24
manuela.winter@kulturstiftung-st.de


Die Lyonel-Feininger-Galerie verfügt über keinen gesonderten Parkplatz. Bei einem Besuch nutzen bitte die öffentlichen, kostenpflichtigen Parkplätze in unmittelbarer Umgebung, etwa den Carl-Ritter-Parkplatz oder den Schlossparkplatz.


Atelier im Seitenflügel
bis 25 Personen
100 Euro/Tag + Betriebskosten


Seminarraum im Schlossberg 11
bis 30 Personen
100 Euro/Tag + Betriebskosten

Sie möchten für Ihre Veranstaltung das Atelier im Seitenflügel oder den Seminarraum im Schlossberg 11 buchen?

Kontaktieren Sie uns:
T: +49 3946 689593-80
F: +49 3946 689593-824
feininger-galerie@kulturstiftung-st.de

 

 


Für Ihre Anregungen, Wünsche, Vorschläge, aber natürlich auch für Lob haben wir immer ein offenes Ohr.

Teilen Sie uns Ihre Meinung unter folgender E-Mail Adresse mit:
feininger-galerie@kulturstiftung-st.de


Rucksäcke jeder Größe sowie große Taschen dürfen aus versicherungsrechtlichen Gründen nicht mit in die Ausstellungsräume genommen werden.

Zur sicheren Verwahrung Ihrer Kleidungsstücke und Taschen stehen Ihnen Schließfächer im Eingangsbereich zur Verfügung. Die Nutzung ist kostenfrei. Für den Gebrauch der Schließfächer werden teilweise 1-Euro-Münzen verwendet, die nach Nutzung wieder entnommen werden können. Abzugeben sind: sperrige Gegenstände aller Art, wie zum Beispiel Regenschirme, Rucksäcke und Tragetaschen größer als DIN A3 (ca. 40 x 30 cm).

Für die Garderobe und den Inhalt der Schließfächer wird keine Haftung übernommen.